0 . 3 . 0b

das abarbeiten am verbrannten haus geht weiter und aus immer größerer distanz werden immer weitere fragen gestellt mit dringendem wunsch doch noch eine versöhnliche botschaft zu finden einheit einigung europa etc oder im gegenteil ob russland mit seinem hilfsangebot nach krim-nasch nun auch notredame-nasch quasi vorkonfiguriertes staatsgebiet anstrebt oder ob das nicht alles völlig überbewertet ist man einfach mal nur traurig sein kann bzw die ganze anteilnahme nicht eher verblendung und flucht vor dem wesentlichen ist

klar kann man sich in den brandbildern eines der einflussreichsten architekturdenkmäler verlieren und ablenken von komplexeren dringenderen politischen problemen klima klima trump klima man vergisst in der kritik daran die wirkmacht des bildes politische prozesse haben in den vergangenen zwei jahrhunderten wenig prägende bilder hervorgebracht es sei denn von kriegen und ein weithin sichtbares feuer führt sogar algorithmen zu angstvoll naiven assoziationen 9/11 repeated haha

die macht der anschauung vision imagination und ihre verführungskünste manipulation haben gegen mühsames technisches polithandwerk leichtes spiel eine flammende rede hat gegen die entflammte kathedrale keine chance

gretas händedruck mit dem papst hinterlässt im archiv der bilder tiefere spuren als das gespräch der beiden

instagram ist nur deshalb so mächtig weil es aus bildern in all ihrer gewalt gebaut ist eine kathedrale aus pixeligen quadratischen bausteinen mit enormer wirkmacht kein text kommt dagegen an das hat die bildzeitung yellowpress eh schon lange drauf

vom pariser montag abend werden die fotos bleiben und perpetuiert werden während die deutungen und diskussionen verschwinden switch off computer wirklich herunterfahren?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.