0 . A . 9

die toten häuser von damals von einem weit da hinten zurück liegenden unerreicht kaum noch sichtbaren beinah schon längst vergessenen ignorierten gern einmal übergangenen damals ach damals

da starben die häuser und in ihnen die fliegen wie leute und geschossig raketig regnete es tagelang und es brannte und glühte die stadt und in ihr die häuser und in ihnen die leute

nachfolgend qualm

aus der stadt war das feuer in die welt geschossen und aus der welt war es wieder zurück geschossen es blieb qualm und in diesem qualm das will man gar nicht mehr so genau wissen es war ziemlich schlimm

allein der ganze qualm tage wochen monate jahrelang

in der bis heute geknickten straße fehlen noch immer häuser die nie wieder kamen aus dem qualm die verloren verstorben verfeuert bis heute und morgen blieben und in den toten verschwundenen häusern von damals verdunsteten die seelenflüsse der leute von damals und blieben verloren manche wurden geraubt entführt transportiert ins finsterste nichts so dass gar nichts mehr blieb

nur in den toten häusern von damals weht ein lüftchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.