Kategorie: plaisir

2 . C . 0

allmählich friert das meer zu die steine die gebäude die fahrzeuge erkalten und überziehen sich mit einer wachsenden schicht eis eine kälte aus tiefstem herzen in der erinnerung verfärbe ich mich bläulich gräulich unsterblich der regen setzte nicht ein er war immer schon da der…

0 . E . 0

die stadt teilte ein fluss und dieser besaß keinen humor und keinen grimm er wogte völlig mittelmäßig über sein trübes bett in annäherung des stadtgebiets vollführte er ein paar verbiegungen und im durchfließen der allgemein flachen siedlungen blieb er bescheiden geräuschlos ohne ambitionen sich der…

0 . L . 2

der moment vor dem betreten der duschkabine die türflügel geschlossen und man selbst nackt frierend ortlos einen moment auf den kalten fliesen stehen und vor dem betreten der kalten kabine warten und so überlege ich jedes mal erneut diese kalte und abweisende kabine nicht zu…

2 . D . 3

es ist keine ballonfahrt es ist keine kur es ist eine notwendigkeit es ist ein gang auf toilette es ist haareschneiden es ist duschen nach der schlammlawine ich werfe ballast ab fettpolster der vergangenen dekade der alte schrott muss raus kein neuer schrott kommt rein…

2 . D . 2

zurückgekehrt bin ich übrigens nie zurückkehren ist nicht möglich zurückzukehren würde bedeuten das von dem man zurückkehrt an den punkt von dem man aufbrach im moment der rückkehr durchzustreichen abzuschließen aufzugeben der ganze reisetheoriekram eben und dass es sowieso nur voran geht dabei habe ich…

1 . D . 0

sich mit fußball auskennen gehört auch zum standardprogramm eines kerls man kennt sich eben mit fußball aus und kann endlose wortketten sätze absätze aufsätze lobpreisungen und huldigungen irgendwelcher tore zum besten geben es gehört zum prinzip des auskennens es möglichst zu übertreiben nur so ein…

4 . 1 . 3

arbeite an dir verbessere dich das dasein ist ein wettkampf survival of the durchtrainiertest du musst mit dir kämpfen du bist der fehler systematisch

4 . 1 . 1

in seinen augen bin ich nun ein feindbild ich bin zu einem feindbild allgemein geworden nachdem ich jahrelang jahrzehntelang anerkannt und selbstverständlicher teil der gesellschaft war bin ich nun für so ziemlich alle zu einem feindbild geworden aber nein du bist keineswegs ein feindbild doch…

4 . 1 . 0

rückblickend lässt sich feststellen dass ich nicht weiß wie es hätte wesentlich anders laufen sollen ich habe getan von dem es hieß es sei das richtige von dem ich sicher war es sei das vollkommen richtige man tat was möglich war man ergreift gelegenheiten sobald…

4 . 1 . 2

ich setze mich doch jeden tag mehrmals zu meinem mann ich setze mich zu ihm am morgen und am mittag und am nachmittag und fast den gesamten abend ebenso wir sitzen nebeneinander oder uns gegenüber und entweder nehmen wir etwas zu uns oder wir lesen…