Autor: p.selbst

2 . D . 1

es ist etwas geschehen ich war verreist und habe nicht ein einziges foto auf instagram gepostet es geht mir gut und ich war wirklich verreist

2 . D . 0

der mensch heute morgen hat das internet in meiner behausung wieder ermöglicht nachdem es aus ungeklärten unwichtigen unbrauchbaren ursachen verschwand ist es nun zurück ein mensch kniete am boden meines flures und während seine hose am arsch immer tiefer rutschte und eine stetig länger werdende…

1 . D . 1

rechts der mitte links der mitte mitten in der mitte bitte so ein gesellschaftliches hufeisen mit extremitäten rechts und links und die treffen sich zum händeschütteln weit weg von der mitte die so gemäßigt bürgerlich und ganz besonders friedlich sich am aufbau und der entwicklung…

1 . D . 0

sich mit fußball auskennen gehört auch zum standardprogramm eines kerls man kennt sich eben mit fußball aus und kann endlose wortketten sätze absätze aufsätze lobpreisungen und huldigungen irgendwelcher tore zum besten geben es gehört zum prinzip des auskennens es möglichst zu übertreiben nur so ein…

4 . 1 . 3

arbeite an dir verbessere dich das dasein ist ein wettkampf survival of the durchtrainiertest du musst mit dir kämpfen du bist der fehler systematisch

4 . 1 . 1

in seinen augen bin ich nun ein feindbild ich bin zu einem feindbild allgemein geworden nachdem ich jahrelang jahrzehntelang anerkannt und selbstverständlicher teil der gesellschaft war bin ich nun für so ziemlich alle zu einem feindbild geworden aber nein du bist keineswegs ein feindbild doch…

4 . 1 . 0

rückblickend lässt sich feststellen dass ich nicht weiß wie es hätte wesentlich anders laufen sollen ich habe getan von dem es hieß es sei das richtige von dem ich sicher war es sei das vollkommen richtige man tat was möglich war man ergreift gelegenheiten sobald…

4 . 1 . 2

ich setze mich doch jeden tag mehrmals zu meinem mann ich setze mich zu ihm am morgen und am mittag und am nachmittag und fast den gesamten abend ebenso wir sitzen nebeneinander oder uns gegenüber und entweder nehmen wir etwas zu uns oder wir lesen…

0 . D . 2

hinter allen ecken lauern vermiedene vergangene verflossene in jedem laden an jeder ampel in jedem ubahnwaggon jedem taxi jedem straßenzug hocken diejenigen mit denen ich längst nichts mehr zu tun haben möchte mit denen ich gebrochen habe mit denen ich innerlich abgerechnet habe aus notwendigkeit…

0 . D . 1

aber es herrscht keine stille ich hätte nichts gegen einen park in der stadt einen einzigen park zwischen den stadttoren die bäume stehen sämtlich vor ihnen tore die basare paläste häuser gassen gossen schützen es sollte umgekehrt sein zwischen den toren die grüne stille nur…